Qualitätsverständnis der Evangelischen Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald

Evangelische Erwachsenenbildung ist in ihrer ganzen Vielfalt und Breite dem Evangelium von Jesus Christus verpflichtet.

Evangelische Erwachsenenbildung ist „eine verpflichtende Aufgabe der Kirche im Rahmen ihres Verkündigungsauftrages und im Blick auf die Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung." (Entschließung der Landessynode vom 03.07.1998).

Die Evangelische Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald (Bildungswerk) zeigt ihr evangelisches Profil darin, dass sie die Suche des/der Menschen nach einem persönlichen, verständigen und urteilsfähigen Glauben fördert.

Wir verstehen uns als Wegbegleiter im Lernprozess. Die Lernprozesse der Kurse, Seminare und Veranstaltungen des Bildungswerks haben die allseitig gebildete Persönlichkeit zum Ziel, die in Freiheit, Selbstverantwortung und Solidarität ihr Leben in der Gesellschaft gestaltet.

 

Wir arbeiten deshalb konzeptionell und innovativ im Blick auf persönliche, familiäre, theologische, kirchliche, gesellschaftliche und politische Fragestellungen. Daraus entwickeln wir unsere Schwerpunkte und Projekte.

 

Die Vielfalt der einzelnen Bildungsangebote umfasst folgende Aufgabenfelder:

a)       biblisch-theologische Bildung,

b)      personenorientierte Bildung,

c)       gesellschaftsbezogene Bildung,

d)      familien‐ und generationenbezogene Bildung,

e)      Fortbildung Ehrenamtlicher.

 

Im Bildungswerk arbeiten fachlich qualifizierte und sozial kompetente Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner hauptberuflich, auf Honorarbasis und ehrenamtlich.

 

Gelingendes Lernen findet dadurch statt, dass die Bildungsinhalte von Teilnehmenden als relevant für die eigenen Fragen und Orientierungen wahrgenommen werden und neue Perspektiven eröffnen.

Wichtige Zielgruppen des Bildungswerks sind:

• Frauen und Männer jeden Alters, denen die Entwicklung ihrer persönlichen Kompetenzen ein Anliegen ist,

• Familien und Eltern, die pädagogische Anregung und Begleitung suchen,

• ehren‐ und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirche zur Förderung ihrer Leitungskompetenz.

 

Durch die Evangelische Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald nehmen die Evangelischen Kirchenbezirke Calw-Nagold und Neuenbürg ihre gesellschaftliche Verantwortung im System der Weiterbildung wahr. Das Bildungswerk beteiligt sich an der öffentlichen Bildungsverantwortung, indem es sein evangelisches Profil offensiv und konstruktiv einbringt. Es steht ein für die öffentliche Diskussionsfähigkeit und Diskussionsbedürftigkeit religiöser Fragen, für gesellschaftliche Bildungsmitverantwortung und Bildungsgerechtigkeit, für lebensbegleitende und

lebensdienliche Bildung des ganzen Menschen sowie für den ständigen Austausch der Kirche mit Kultur und Gesellschaft.

Das Bildungswerk kooperiert mit kirchlichen und außerkirchlichen Weiterbildungsträgern.

 

Durch die Finanzierungsbedingungen seiner Arbeit sowie durch seinen Auftrag handelt das Bildungswerk nicht gewinnorientiert. Vielmehr bemisst es die Wirksamkeit und das Verhältnis von Aufwand und Ertrag (Effizienz) an inhaltlichen Kriterien und Schwerpunkten.

In seiner Arbeit orientiert sich das Bildungswerk an Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit, Geschlechtergerechtigkeit und Professionalität.

 

Wir verstehen Qualität als einen fortlaufenden Prozess, der für die Weiterentwicklung einer professionellen Erwachsenenbildungsarbeit grundlegend ist. In diesem Kontext sehen wir uns der Aufrechterhaltung, Weiterentwicklung und Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems der Evangelischen Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald verpflichtet. Der Qualitätsentwicklung unserer Einrichtung dienen u.a. die ständige Fort‐ und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Begleitung und Fachberatung, die kollegiale Qualitätsberatung im QVB-Verbund, externe Audits durch die werteorientierte Zertifizierungsgesellschaft proCumCert GmbH sowie die regelmäßige Evaluation unserer Prozesse.

 

 

Beschlossen vom Ausschuss am 25.03.2020